Sonntag, 1. Februar 2009

Frühlingsglück in Omas Waschschüssel und .... endlich fertig!

Auf der Küchenfensterbank erwacht so langsam der (Vor-)Frühling. Die Hyazinthen duften und erfreuen Nase und Auge. Mein Mann ist zwar der Meinung, die Hyazinthen stinken - vielleicht funktionieren die Geruchsnerven bei den Männern nicht richtig. Jedenfalls sind sie richtige Muntermacher - Frühjahrsmüdigkeit hat da keine Chance.

Das zauberhafte Vintage-Eimerchen habe ich gestern auf dem Flohmarkt gefunden. Es wartete schon auf mich. Meine (Kunst-)Tulpen warteten schon lange auf ein geeignetes Gefäss, um würdevoll in Szene gesetzt zu werden. Echte Tulpen auf der warmen Fensterbank sind am dritten Tag schon verblüht. Deshalb der künstliche Ersatz.

Ja, wer hat sich denn zwischen den Tulpen versteckt? Ist es nicht die Frühlings-Elfe?


In die alte Waschschüssel der Oma habe ich größere Kiesel eingefüllt. Auf die Zwischenräume kamen die Hyazinthenzwiebel, die ich erst zwei Tage in den Garten in die Kälte legte. Ich hatte so viele, weil ich vergessen hatte sie im Garten einzugraben. Dann kam noch Wasser dazu. Im dunklen Keller durften die Zwiebel erst mal Wurzeln treiben. Kurz vor Weihnachten war es dann soweit. Die Schüssel mit all den Zwiebeln durfte ans Tageslicht (in den kühleren Gang, wo es auch nicht zu hell war). Auf die Steine legte ich eingeweichtes Rentiermoos aus meinem Fundus.

Wusstet Ihr, dass der Name der Hyazinthe seinen Ursprung in der griechischen Mytholigie hat? Hyakinthos wurde beim Diskuswerfen ungewollt von Apollon getötet. Aus dem Blut des Hyakinthos wuchs die Hyazinthe.

Die beiden Vögelchen haben auch schon Frühlingsgefühle. Da spitzen doch ein paar Eier aus dem Nest.

Meine Schwägerin brachte mir den Frühling anhand von einem mit Märzenbechern bestickten Tischläufern in`s Wohnzimmer. Dazu passt doch wunderbar das bemalte Straussenei. Ich meine, man muss es nicht nur an Ostern präsentieren.

Und da ist sie nun! Die Biathlon-Jacke ist fertig! Das Stricken macht ja eine Menge Spass und beruhigt. Aber das Zusammennähen und das Fädenvernähen, das finde ich langweilig. Meistens liegt das fertiggestrickte Projekt schon eine ganze Zeit, bis ich mich endlich aufraffen kann, es fertigzustellen. Nur diesmal war es anders. ... ich hatte versprochen, die Jacke bald in meinen Blog einzustellen. Ja, wie heisst es: was man verspricht, das muss man doch halten! Leider ist mein Model ausgefallen (sie ist krank), deshalb konnte ich sie nur auf dem Bett präsentieren. Sobald Diana wieder fit ist, tausche ich das Bild aus.


Für die langen Abende auf der Couch habe ich mir warme Couch-Schuhe gestrickt. Damit sie nicht so langweilig aussehen, habe ich sie mit Rosen verziert. Auf die Sohle habe ich Filzeinlegesohlen mit der Gummiseite nach aussen genäht, damit ich auf den Treppen nicht ausrutsche. Hatte schon mal einen folgenschweren Treppensturz erlebt - nun bin ich vorsichtig.

Eine schöne gemütliche Woche wünscht Euch

heidi

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. hallo heidi,schade,aber es war ein verusch wert.
    einen schoenen sonntag wuensche ich dir noch.
    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  3. Der arme Hyakinthos! Dafür hast du aber bereits herrliche Frühlingsblüher auf deiner Fensterbank.

    Was das Stricken betrifft, kann ich nicht mitreden, nur bewundern.

    Allerdings habe ich auch meine Erfahrung mit einem "Treppensturz"

    Schönen Sonntag noch

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidi,
    na, Du warst ja fleißig! Respekt! Die Idee mit den Sohlen ist übrigens super und wird von mir gleich übernommen werden. Ich habe die Tilda Hausschuhe genäht und meine Kleine möchte auch solche. Ich habe mir den Kopf zerbrochen, wie ich eine etws haltbarere Sohle zaubern könnte als den reinen Stoff! Vielen Dank für diesen Geistesblitz. Außerdem entfällt dann das lästige Größe ausmessen und Schablone-zurecht-Fummeln. Fühl Dich gedrückt und hab einen schönen Sonntag. Alles Liebe *Kerstin*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heide,

    vielen Dank für Deinen Kommentar in meinem Blog. Auf diese Weise habe ich wieder einmal einen wunderschönen Blog gefunden, den ich bestimmt häufiger besuchen werden. Deine Lieblingsfarbe ist übrigens unschwer zu erkennen. ;-)). Total schön und passend.
    Deine handgearbeiteten Sachen sind superschön und romantisch. Freue mich schon auf meinen nächsten Besuch bei Dir.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    schön hast du es hier!
    Und die Elfe zwischen den Tulpen sieht ja allerliebst aus :-)
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  7. Your Spring is wonderful! could participate in my contest!
    good Gionata
    Mary

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi, Deine Bilder sind ganz wundervoll. Bei uns hier in Hannover hat es wieder mal geschneit, aber es taut auch gleich wieder - also richtiges Schmuddelwetter. Da ist doch Dein Frühlings-hübsch eine richtige Augenweide. Die Jacke gefällt mir sehr und die Couch-Schuhe (der Name gefällt mir sehr!!) sind klasse. Lieber Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
  9. I can a bit deutch, but I am not so very good at it, so I will write to you in english. :) Your decorations looks lovely, I got spring feeling when I look at your photos. `:)

    AntwortenLöschen
  10. Oh Heidi...deine couch schuhe sind ja super schön........ich wollt ich hätte auch so welche, dann hätte ich bestimmt keine kalten füßchen mehr...schnief...leider kann ich sowas nicht herstellen und kenne leider auch niemanden, der mir sowas tollen machen würde....neid neid neid....schönen abend noch LG Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Heidi,
    bei dir sind wirklich schöne Frühlingsimpressionen entstanden.
    Auch ich habe endlich meine in Szene gesetzt.
    Einen schönen abend noch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Heidi, geh auf meinem Blog,ich hab was für dich!!!!!!!! Liebe Grüße,Elke.*********

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Heidi, thank you for your nominations!!.
    Your blog is very fine, is fantastic!!
    The spring in your house is romantic.
    Wisses or Liebe Grusse Ornella

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi
    Einen wunderschönen kleinen Frühlingsgarten hast du dir ins Haus geholt.Mein Mann ist auch
    immer der Meinung,dass die Hyacinthen stinken.
    Tolle Idee mit den Socken.
    Liebe Grüße,Regina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Heidi,

    Danke für Deinen netten Eintrag auf meinem Blog.
    Du kannst gerne wieder vorbei schauen.
    Schön, dass ich so auf Deine Seite gekommen bin. Dein Frühlingserwachen ist wunderschön arrangiert, die kleine Elfe und die Kücken sehen ganz süss aus.

    Liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidi,
    die Schuhe, die sind einfach toll. Leider schaffe ich es nicht Sohlen zu stricken, ansonsten würde ich mich jetzt gleich ans Stricken von solch wundervollen Schuhen machen. Einen schönen Abend
    Liebe Grüsse
    Christine

    AntwortenLöschen