Montag, 20. April 2009

Spiegel-Bilder und Dingsda

Wir besitzen ein Spiegel(bild) ganz besonderer Art. 1990 kam er/es als Gastgeschenk einer sächsischen Familie in unser Haus. Das äussere Bild zeigt eine Dame, wahrscheinlich aus einem herrschaftlichen Haus. Nur, wer "Madam" ist, wissen wir nicht! Hat von Euch jemand eine Ahnung?


Das Bild lässt sich aufklappen. Es kommt ein hochdekorierter Herzog oder Landesfürst zum Vorschein. Wer könnte das sein?


Klappt man das Bild nochmals zurück, dann ist es ein dreiteiliger Spiegel. Er kann an die Wand gehängt oder aufgestellt werden. Dafür befindet sich auf der Rückseite ein Klappstativ!


Der Spiegel muss schon ein gewisses Alter haben, da das Spiegelglas noch von Hand gefertigt wurde.

Vor ein paar Jahren erstand mein Mann auf dem Flohmarkt diesen eigenwilligen Spiegel. Das Spiegelglas hat ein eingeschliffenes Muster, es könnte daher auch schon älter sein. Der Rahmen ist aus Holz und reichhaltig verziert. Nun schmückt die Antiquität unser Treppenhaus.
Letzte Woche war ich wieder in meinem Lieblingswollladen und habe mir Wollnachschub geholt. Es ist schon ein ganz altes, unscheinbares Lädchen. Leider das Einzige in unserem Ort. Dafür ist die Markenwolle immer unschlagbar günstig.

Von der Polo (Zitron) habe ich mir gleich 2 Kilo in natur besorgt. Ich habe nämlich ein grösseres Objekt vor zu stricken. Es soll eine Long-Jacke werden. Die Wolle lässt sich sehr gut stricken. Ich stricke wieder Rück- und Vorderteile auf einer Rundnadel durch. Dann habe ich keine lästigen Nähte und das lästige Reihenzählen fällt auch weg.
Für das untere Teilstück habe ich ein Wellenmuster ausgewählt. Es lässt sich gut stricken und man kommt auch bei 352 Maschen auf der Nadel (3,5 Nadelstärke) sehr gut voran.

Dieses Teil wird mich in der nächsten Zeit überall hin begleiten. Bei Arztterminen nehme ich gerne was zum Stricken mit. Das verkürzt ungemein die Wartezeiten!
heidi

Kommentare:

  1. Hallo Heidi,
    auch Madam trägt ja den purpurnen Krönungsmantel mit Hermelinbesatz, was für ein regierendes Haus, wohl sogar Könige spricht.
    Wohl keine Habsburger, die sind schmaler im Gesicht, keine Wittelsbacher, die haben lockigere Haare, Therese von Sachsen-Hildburghausen wohl auch nicht, weil da der Mann nicht passt. Württemberg? Eher nicht, aber da recherchiere ich noch; Sachsen?
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heidi,
    ein außergewöhnlicher aber fazinierender Spiegel.Da hab ich wirklich keine Ahnung wer diese Hoheit sein könnte.Du bist gerade voll im Strickfieber,.........unglaublich diesesmal wird es eine Long-Jacke.
    Herzliche Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  3. So, Heidi, jetzt habe ich in meinen Bücher recherchiert: Leider sind deine Bilder nicht zu vergrößern, aber die Frisur des Mannes könnte tatsächlich für unseren letzten württembergischen König, Wilhelm II (nicht mit dem Preußen-Kaiser zu verwechseln, die beiden mochten sich auch gar nicht!!), sprechen.
    Danach habe ich ein Bild seiner 2. Frau, Königin Charlotte gesucht, in meinen Bücher ist sie nur als ältere Dame dargestellt, aber bei Wikipedia mit Bild, bei dem wieder die Frisur in etwa dem auf deinem Bild entspricht.
    Gertenschlank war weder Königin Charlotte, noch die Dame auf deinem Bild.
    Königin Charlotte war eine geborene von Schaumburg-Lippe, darunter auch bei Wikipedia.
    Geben denn die Orden oder der Hintergrund etwas her?
    Sonst müsstest du halt noch bei den Sachsen-königen recherchieren. Alle anderen Württemberger schließe ich aus.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. ...solch detailierte Geschichtskenntnisse habe ich leider nicht. Allerdings ist das (Spiegel)-Bild schon was besonderes. Ich liebe es auch, auf dem Flohmarkt nach solchen alte Schätzen zu stöbern.
    Dein Strickprojekt sieht ja schon toll aus. Sicher wirst du von einigen Zeitgenossen der miesepetrigen Art bestimmt kritisch beäugt, wenn du das beim Arzt auspackst. Sicher ergeben sich aber auch einige tolle Gespräche mit Strickbegeisterten...so oder so bin ich schon gespannt, wenn es fertig ist.
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. tolle "Verwandlungen". Liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Ein origineller, geheimnissvoller, romantischer Spiegel!!
    Liebe Grüsse, Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ein außergewöhnlicher Spiegel und eine sehr schöne Arbeit. Sowas gibt es sicher sehr selten. Leider kenne ich mich da überhaupt nicht aus. Auch deine Long-Jacke wird sicher außergewöhnlich. Das muster gefällt mir sehr gut. Bin schon auf das Ergebnis gespannt.
    Liebe Grüße
    Rita ♥

    AntwortenLöschen
  8. Der Spiegel ist wirklich klasse, aber was mich noch viel mehr fasziniert ist die Handarbeit, die Du uns wieder zeigst. Das gibt wieder ein richtiges Meisterwerk. Ich freue mich schon, wenn es fertig ist.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Heidi!!

    Die Spiegel sind auf jeden Fall etwas ganz besonderes!!

    Ich habe mir heute auch Wollnachschub besorgt, denn ich bin ja immer noch dabei meine Häkeldecke zu häkeln...das wird bestimmt auch noch Jahre dauern ehe sie fertig ist, aber das macht nichts! Und dann hab ich mir Wolle ekauft, um mir so einen ganz breiten Schal zu stricken...ich kann gar nicht wirklich stricken..aber ich werde mein Bestes versuchen!!!;O)

    Ich wünsche Dir eine tolle Woche!!!

    Viele liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
  10. wunderschöne spiegel, aber leider kenne ich die dame und den herren leider nicht!!

    und 2kg wolle??? mein lieber scholli!!! das ist ein großprojekt, nicht war???

    viel spaß dabei!!

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein Schatz, Dein Spiegel!!! Das ist schon was Besonderes!
    Bin ja mal sehr gespannt auf Deine Jacke. Was für ein tolles Muster!!
    Liebste Herzblattgrüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du ja einen ganz originellen Spiegel. Noch nie gesehn.
    Dein Strickarbeit schaut auch sehr viel versprechend aus, sehr schön.Bin schon gespannt auf das fertige Teil.

    LG, Julianna

    AntwortenLöschen
  13. Die "Spiegelbilder" sind wirklich beeindruckend!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Heidi, wow, so einen wunderschönen Spiegel habe ich noch nie gesehen. Das ist ja ein ganz besonderes Stück!!! Mensch, ich habe gemerkt, dass ich in dieser einen Woche sooo viel bei Dir verpasst habe. Bienes Seifen sind wirklich wunderschön und Deine Stricksachen....ach könnte ich man stricken!!!! Es sieht alles wunderschön aus.
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Heidi,

    hier in der Bloggerwelt sind alle Menschen so super aktiv. Schläfst Du eigentlich auch mal ;-)? Wieviel Stunden hat Dein Tag? Ich bin auch sehr gespannt auf die Long-Jacke. Du zeigst uns hoffentlich das Ergebnis. Toller Spiegel!

    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Heidi, Dein Spiegel mit den hohen Herrschaften ist schon toll. Das Bild von Eurem Flurspiegel gefällt mir besonders gut, auch wie Du die Raumspiegelung hinbekommen hast - super! Na und auf Deine Jacke bin ich sehr gespannt. Das Muster ist sehr schön, aber nicht zu kompliziert, das kann man wirklich überall mit hinnehmen. Ich bin jetzt gerade beim Endspurt Märchensocken April und dann noch Anetts Top, und dann.... ;-)))
    Dir einen feinen Sonntag Birgit

    AntwortenLöschen