Montag, 12. Oktober 2009

"Papier ist geduldig"

Was macht eine kluge Frau um einer Depression bei dem Sauwetter zu entgehen. Sie macht das, wozu sie im Sommer keine Lust hat. Für mich war es wieder mal der Gang zum "Trödler"! Den alten Büchern und Zeitschriften in diesem Laden habe ich mich heute besonders gewidmet. Und es hat sich gelohnt. Der Nachmittag verging wie im Flug, vom Sauwetter kriegte ich nichts mit und von meiner Müdigkeit war keine Spur mehr vorhanden.
Hier eine kleine Auswahl der Ausbeute des heutigen Tages:

Alte Kinderbücher, das sind meine Leidenschaft. Das Heidi-Buch ist ebenso alt wie ich. Als ich die Büchlein "Der verfressene Ziegenbock " und "Hinter den Bergen wohnen auch Menschen", dachte ich an Marlies. Und an "Die Roggenmuhme" erinnerte sich mein Mann. Ich kenne die Geschichte noch nicht - das soll aber nicht lange so bleiben.
Diese schönen alten Zither-Alben sind für Diana. Sie kann die Zither spielen. Jetzt muss aber unbedingt noch eine Zither her! Ich liebe die Zitherklänge. In der kalten Jahreszeit auf der Ofenbank bei einer feinen Tasse Tee den Zitherklängen lauschen, das hat doch was - oder nicht!
Da ich ja gerne jede Art von Handarbeiten mache, liegen mir alte Handarbeitshefte und -bücher ganz besonders am Herzen. Diese Hefte sind von 1980 und wurden in der DDR verkauft.
In den Heften findet man so alte Handarbeitstechniken wie gehäkelte Spitzenmuster, die Schmuckfaltenstickerei, die Monogrammstickerei, das Stricken von Fingerhandschuhen, die Blumenmotivstickerei und das besticken von Kanten und Motiven mit Kreuzstichen. Es sind wahre Schätzchen für eine handarbeitende "Heidi"!
Und damit auch der Mann nicht faul herumliegt, habe ich noch diese beiden Hefte besorgt. Sie sind aus den Jahren 1959 und 1960. Selbst ist der Mann ist zwar der Titel der Heftchen, aber es finden sich viele Themen für die Frau. So z. B. das Beziehen von Kleiderbügeln, die Herstellung von kostenlosen Theaterpuppen und Beiträge über die "Skandinavienwelle" in der Raumgestaltung. Vor 50 Jahren war der "skandinavische Stil" also auch schon "en vogue"! Die Werbung in diesen Heften könnten schon einige Posts füllen. Na, da will ich ja mal nicht übertreiben.
Einige andere Kostbarkeiten habe ich auch noch gefunden. Sie sind in der Spülmaschine (Schonprogramm) und in der Waschmaschine. Ich zeige sie Euch, wenn alles funkelt und blitzt.
Eine schöne Woche ohne Depressionen und Müdigkeit wünscht Euch
heidi

Kommentare:

  1. Liebe Heidi, danke für die Nachfrage! Es geht uns gut, wir waren nur einige Zeit nicht online, weil viel zu tun war und dann waren wir ein bisschen unterwegs - wir werden darüber berichten - schön zu hören, dass wir dir abgegangen sind. Auch ich lese alles bei dir, naturgemäss fällt mir nicht immer ein Kommentar ein. Bei uns hat das Wetter jetzt stark umgeschlagen - morgen erwartn wir den ersten Schnee (wir sind noch im Salzkammergut - Wien ist demnächst wieder angesagt, wenn es hier zu rauh wird)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    sooo schöne Dinge sind dir über den Weg gelaufen. Ich habe auch noch ein paar meiner alten Kinderbücher - auch einige die noch von meiner Mutter stammen. Zither-Musik mag ich auch sehr gern ... sie hat so etwas heimeliges und gemütliches.

    Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen der Kinderbücher und Handarbeitshefte.
    Liebe Grüße: Tina
    PS. Ich kämpfe auch mit der Müdigkeit

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    ohhh, ich liebe auch alte Kinderbücher...Bücher....Zeitschriften usw...sehr!!! Ich habe auch noch wahre Schätze hier...Werde Dir demnächst mal ein paar Bilder davon schicken, wenn Du Interesse hast...habe von Heidi und dem Doppelten Lottchen noch so alte große Bücher, in die man Bildchen, die in Haferflocken waren, reinkleben konnte....
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. hallo heidi,

    das ist ja irre, von den "selbst ist der mann" habe ich eine ganze sammlung von meinen ex-schwiegerleuten, so von 1958/59, glaube ich.
    gut, einiges ist wirklich nicht mehr machbar, wie selbst gebaute elektrogeräte, allein schon wegen der sicherehitsvorschriften, aber immerhin, wirklich interessant zu lesen und die ein oder andere anregung habe ich auch schon übernommen.
    übrigens habe ich jetzt bei meinem umzug jede menge entsorgt, aber die hefte sind immer noch bei mir....da habe ich noch nicht mal drüber nachgedacht...

    viel spass damit
    lg u.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    prima "Ausbeute"!
    Lieben Dank dann auch für amüsanten Beitrag zum Garten, der wenig Arbeit macht. Wenn man den so liest will man doch schon gar keinen Garten haben...
    Für heute ganz liebe Grüße von
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Ach Heidi, das war ja ein ganz wunderbarer
    Einkauf. Das Heidibuch habe ich - meine ich - auch. Ich muss mal drüben auf dem Boden schauen. Klasse! Na und die DDR-Handarbeitsbücher. Echte Schätzchen!!!
    Bist ja ein Sachensucher wie Pippi - weiter so :-))) Liebe Grüße zu Dir Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    was für kostbare Schätzchen hast Du Dir da an Land gezogen, ach, ich liebe es auch, in diesen alten Heftchen zu schmökern, Heidi, Rosenresli, ach ja*schmelz*
    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    ich liebe diese alten Bücher ebenso und danke dir für die Bilder.
    Ich bin gespannt was du noch aus deiner Waschmaschine an Kostbarkeiten zauberst?
    Ganz liebe Grüsse,
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. vecchi libri e vecchie foto..piacciono tanto anche a me!
    Buona serata
    mary

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Mama, ich habe mich sehr gefreut über die Zitherhefte. Vielen Dank. Ich werde mich jetzt mal ranhalten, dass ich eine Zither finde und falls mein Können noch vorhanden ist, Euch ein paar schöne Lieder zum Besten geben. Die Kinderbücher sind wirklich toll. Deine Blogs sind so schön, sie haben mir heute wieder den Abend versüsst. Ganz liebe Grüße und eine gute Nacht. Diana

    AntwortenLöschen
  12. ich glaube, mein heidi-buch hatte dieses cover. diese anleitungshefte sehen sehr sehr nützlich aus, toll, so alte techniken wieder zu entdecken!!! gute anti-depri-therapie!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Heidi,

    die Leidenschaft für Kinderbücher teile ich mit dir. Ein altes Heidibuch und Pinocchio mit Sammelbildern habe ich letztens auch erstanden.

    Herzliche Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Heidi

    Ja das stöbern in den alten Handarbeitsheften macht echt spass.
    Ich habe Hefte von 1959 - 1974.
    Teilweise ganze Jahrgänge,teilweise nur einzelne Ausgaben.
    Ich habe sie alle geschenkt bekommen bzw von der Mutter meines besten Freundes geerbt.
    lg Tanja

    AntwortenLöschen