Sonntag, 19. Dezember 2010

Alle Jahre wieder!


Hallo, Ihr Lieben!

Alle Jahre wieder ....? Wie schnell ist dieses Jahr vergangen und ich habe Erklärungsbedarf.

Falls mich jemand vermisst haben sollte. Hier die Erklärung. Habe Kontakt zu meinen Ahnen aufgenommen! Nein, nein, nicht spirituell, sondern visuell.

In letzter Zeit habe ich mich mit Ahnenforschung beschäftigt. Mein Forscherinstikt wurde im Frühsommer durch eine Reise nach Schlesien, der Heimat meines Vaters geweckt. Von den Vorfahren väterlicherseits war dort aber weit und breit keine Spur.
Aber, die liebe Heidi, gibt niemals auf. In einem Internetforum entdeckte ich einen Grabstein, der im Kuhländchen steht, und zur Familie passen könnte. Und siehe da, plötzlich war ich auf der richtigen Spur. Ich wurde zum Bücherwurm – wälzte virtuell viele, viele alte Matrikelbücher. Das nahm seeehr viiel Zeit in Anspruch.

Und hier mal ein kleines Bildchen, wie einfach es sich doch in alten Büchern liest.

Und was ich da entdeckte, das war eine Überraschung.
Mein Ururgroßvater und der Urgroßvater meines Mannes wurden von der gleichen Hebamme auf die Welt geholt. Die beiden Familien lebten in zwei Nachbardörfern in Mähren. Für mich und meinen Mann war das schon eine Überraschung. Wir scherzten, ob wir wohl doch schön länger als 25 verwandt sind. Und siehe da, seit 1685 sind wir „verbandelt“ – immerhin schon 325 Jahre. Das ist doch Schicksal, oder? Immerhin lebten mein Mann und ich 80 Kilometer voneinander entfernt. Wer da wohl die Finger im Spiel hatte?

Zum Handarbeiten und Basteln bin ich dadurch nicht gerade gekommen. Nur das Weihnachtsgeschenk für meine Tochter, was ich hier aber nicht verraten kann, ist entstanden. Ich zeige es nach Weihnachten.

Da ich zur Zeit an Nervenschmerzen leide, muß ich den Aufwand für die Weihnachtspost so gering wie möglich halten, deshalb bitte ich um Nachsicht, dass ich auf diesem Wege meine Weihnachtsgrüße übersende.

mein funkelndes "Weihnachtsgartenhäuschen"

Ich wünsche Euch allen von Herzen ein wunderschönes Weihnachtsfest, gemütliche Stunden im Kreise Eurer Lieben, viele, viele schöne Geschenke und kommt gesund durch die Feiertage.

Eure Heidi

Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    in der Tat habe ich dich vermisst! Schließlich warst du meine erste "Verfolgerin". Da hängt doch mein Herz besonders an dir!
    Das ist ja eine tolle Geschichte mit der Ahnenforschung, Mein Onkel betreibt dieses "Hobby" auch und ich weiss, was das für eine Mordsarbeit ist.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und hoffe, dass du im neuen Jahr wieder etwas mehr Zeit fürs bloggen hst. Und noch gute Besserung!
    lles Liebe Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    du kannst dir gar nicht vorstellen, wie froh ich bin, dass du wieder da bist!
    Ich hatte mir wirklich Sorgen gemacht.
    Du hast soooo lange nicht gepostet und auch nicht auf meine Kommentare reagiert.
    Ich dachte, es ist irgendwas passiert.
    Umso beruhigter und erfreut bin ich jetzt, dass du "nur" Ahnenforschung betrieben hast.
    Hört sich spannend an, was du rausgefunden hast.

    Ich wünsche dir nun auch auf diesem Wege eine schöne, restliche Adventszeit und ein wundervolles Weihnachtsfest mit deinen Liebsten!

    Herzlichst, Biene aus dem Seifengarten

    PS: dein Datum über dem Posting stimmt nicht

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Heidi,
    es freut mich sehr, wieder ein Lebenszeichen von dir zu "lesen". Hab dich vermisst und hoffe das du nun nicht so schnell wieder in der Vergangenheit verschwindest. Die Ahnenforschung ist sicherlich ein sehr interessantes und spannendes Hobby und du hast ja auch schon ein wenig Licht in die Familiengeschichte gebracht. Viel Spaß weiterhin ......
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Heidi,
    wie schööön, wieder von Dir zu lesen und dann auch noch so eine tolle Geschichte! Ist ja echt irre, was Du da herausgefunden hast :o)
    Ich wünsche Dir/Euch auch schöne Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und gute Besserung!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  5. ich freu' mich auch, liebe Heidi, wieder von Dir zu lesen und bin ganz fasziniert von Deinem spannenden Bericht...

    alle guten Wünsche schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, jetzt ist mein ganzes Kommentar irgendwo in den Weiten des Internets verschwunden.

    Ich freue mich, dass Du wieder da bist, weniger gut, dass es Dir nicht gut geht. Schone Dich!

    Und Deine Familiengeschichte klingt ganz wundervoll. Mein Vater hat das auch mal gemacht, leider ist ein entscheidendes Archiv bei einem Kirchenbrand verloren gegangen, sonst hätten wir noch weiter geforscht.

    Noch eine schöne letzte Adventwoche
    wünscht Betty

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Heidi,

    ich traute meinen Augen kaum, als ich soeben diese Post entdeckt habe. Wie schön, dass du aus der Vergangenheit wieder zurück bist. Hochgradig spannend und faszinierend sind deine Forschungsergebnisse. Ich bekomme direkt eine Gänsehaut. Ja, wer weiß, wer da oben wohl die Fäden zieht und uns lenkt!!
    Ich wünsche euch dreien ein ganz zauberhaftes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

    Sei sehr herzlich umarmt von Elvira

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute im neuen Jahr.
    Für 2011 Glück und Zufriedenheit, aber vorallem Gesundheit.
    Ganz liebe Grüsse,
    Christine

    AntwortenLöschen